Es gibt Tage, da bleibt man besser im Bett

von Heimo Kofler
Hatte schon mehr zu lachen: Michael Lampert . Foto: steurer
Hatte schon mehr zu lachen: Michael Lampert . Foto: steurer

Lustenau. (VN-ko) Für Michael Lampert war der Samstag einer jener Tage, an dem er wohl besser im Bett geblieben wäre. Mittags erhielt der Manager der Lorenz Lift VEU Feldkirch vom Eishockeyverband die Nachricht, dass Dominik Müller bis 17. Dezember gesperrt wurde. Damit ist der Verteidiger nach seinem Bandencheck gegen Dominik Bereuter im Spiel gegen den Bregenzerwald für vier Spiele aus dem Verkehr gezogen – ein etwas hoch angesetztes Strafmaß. Am Nachmittag gewann Lampert zwar mit dem HC Rankweil in der dritten Schweizer Liga gegen das zweite Team des SC Rheintal mit 7:1, trug aber als Andenken eines Stockschlags ein dickes Cut an der Oberlippe, das in der Rheinhalle genäht wurde. Und wenig später wurde er Zeuge, wie seine VEU nach zwei Verteidiger-Schnitzern gegen den EHC zum dritten Mal in diesem Jahr den Kürzeren zog.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.