Vettel glaubt nicht an schnelle Ferrari-Erfolge

Der Formel-1-Star sieht sich erst 2016 mit Mercedes auf Augenhöhe.

berlin. Formel-1-Star Sebastian Vettel mahnt nach seinem Wechsel von Red Bull zu Ferrari zu Geduld. Der vierfache Weltmeister sieht für seine erste Saison beim italienischen Rennstall keine großen Chancen, die Vorherrschaft von Mercedes brechen und um den Titel mitfahren zu können. „Wir müssen uns d

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.