Haben nichts zu verlieren

KSK Klaus gastiert im Finalrückkampf der Ringer-Bundesliga morgen in Wals.

Klaus. (VN-jd) „Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen“ sagte einst Schriftsteller Hermann Hesse. Mit diesem Vorsatz geht die Staffel des KSK Klaus in das zweite Duell der Finalserie der Ringer-Bundesliga. Alles andere als der 29. Bundesliga- und 49. Mannschaftsmeistertitel

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.