Stelldichein der Weltelite in Höchst

Das direkte Duell der Lokalmatadoren (im Bild links Patrick Schnetzer und rechts Simon König) ist frühestens im Halbfinale möglich. Foto: schwämmle
Das direkte Duell der Lokalmatadoren (im Bild links Patrick Schnetzer und rechts Simon König) ist frühestens im Halbfinale möglich. Foto: schwämmle

Weltcupturnier morgen in Höchst verspricht wieder Radballsport der Extraklasse.

Radball. (VN-jd) Eine Woche nach der Finalrunde der österreichischen Meisterschaften an selber Stelle und vier Wochen vor den Weltmeisterschaften in Brünn (21. bis 23. November) geht morgen in der Rheinauhalle in Höchst die WM-Generalprobe über die Bühne. Beim achten und letzten Qualifikationsturnie

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.