Führung zurückerobert

Beim 36:30 im Hinspiel erzielte Julian Rauch acht Treffer. Foto: gepa
Beim 36:30 im Hinspiel erzielte Julian Rauch acht Treffer. Foto: gepa

Bregenz nach 36:30 in Bärnbach wieder Spitzenreiter – morgen wartet Nagelprobe bei Verfolger West Wien.

Handball. (VN-jd) Den ersten Teil seiner Österreich-Rundfahrt hat ÖHB-Rekordmeister Bregenz HB souverän erledigt. Gegen die weiter ohne Punktgewinn am Tabellenende stehende HSG Bärnbach/Köflach feierten die Festspielstädter einen ungefährdeten 36:30-Erfolg, sind weiter in dieser Saison ohne Niederlage und haben sich die kurzfristig abgegebene Tabellenführung zurückerobert.

Anstelle von Standardgoalie Goran Aleksic, der zu Beginn der Woche mit einer Bronchitis im Bett lag, startete der gebürtige Voitsberger Jürgen Suppanschitz im Bregenzer Tor. Der Heimkehrer war in der umkämpften Startphase ein wichtiger Rückhalt und konnte sich trotz der 15 Gegentreffer mehrfach auszeichnen. Die Angriffsreihe der Festspielstädter benötigte einige Minuten, um die gewünschte Betriebstemperatur zu erreichen.

Nach dem 18:15 zur Pause aus Sicht der Gäste aus dem Ländle sorgte man dann aber mit einer starken ersten Viertelstunde und der 28:18-Führung (45.) für klare Verhältnisse. Am Ende stand ein 36:30-Erfolg zu Buche, der ohne an die Leistungsgrenzen gehen zu müssen, fixiert wurde.

Bereits morgen wartet auf Flügelflitzer Julian Rauch – in Bärnbach mit acht Treffern erfolgreichster Werfer – mit dem Gastspiel gegen Verfolger West Wien die große Bewährungsprobe im Unternehmen Tabellenführung.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.