Der Meister will wieder zaubern

Bernd Friede beendet heute gegen Linz offiziell sein kurzfristiges Comeback im Trikot der „Roten Teufel“. Foto: gepa
Bernd Friede beendet heute gegen Linz offiziell sein kurzfristiges Comeback im Trikot der „Roten Teufel“. Foto: gepa

HLA-Champion Alpla HC Hard empfängt heute (19 Uhr) Nachzügler Linz.

Handball. (VN-jd) Auf der Habenseite stehen ein 30:29-Erfolg gegen West Wien und der 37:31-Sieg vor drei Tagen gegen Leoben zu Buche. Doch so wirklich das Feuer der Auftritte der letzten Saison bei Auftritten in der „Teufelsarena“ am See vermochte der Alpla HC Hard bislang nicht zu entfachen. „Von den Ergebnissen her sind wir absolut im Plansoll. Allerdings haben wir in spielerischer Hinsicht den Relaunch durch die verletzungsbedingten Ausfälle von Marko Tanaskovic, Thomas Weber, Luca Raschle, Frederic Wüstner und Marko Krsmancic noch nicht ganz so hin bekommen, wie wir es uns vorgestellt haben“, erklärt Coach Markus Burger. Im Heimspiel gegen Nachzügler Linz heute (19 Uhr) erwartet sich der Hard-Trainer den nächsten Schritt nach vorne. „Gegen Leoben hat besonders in der Defensive die notwendige Konzentration gefehlt und wir haben den Gegner etwas auf die leichte Schulter genommen. Ich habe die Spieler daran erinnert, dass wir bei Heimspielen auch eine Verpflichtung gegenüber unseren Fans haben. Sie kommen in die Halle, um attraktiven Handball zu sehen. Oberstes Gebot ist deshalb, dass wir mit vollem Elan an die Sache gehen und möglichst rasch für klare Verhältnisse sorgen. Wenn uns das gelingt, wäre es schön, wenn wir dann auch etwas für die Galerie bieten.“

Letztes Spiel von Friede

Vorerst das letzte Mal das Trikot der „Roten Teufel“ wird Bernd Friede tragen. Der 34-Jährige, der wegen der Verletzungsmisere ein Kurzzeitcomeback gab, wird sich wie vereinbart wieder in die Handball-Pension verabschieden. In den fünf Partien verbuchte der Routinier eine Bilanz von vier Siegen und einer Niederlage.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.