Kriselndem VfB gelingt erster Schritt aus Krise

Die Dortmunder Kevin Grosskreutz (l.) und Marcel Schmelzer nehmen Stuttgarts Moritz Leitner in den Clinch. Foto: ap
Die Dortmunder Kevin Grosskreutz (l.) und Marcel Schmelzer nehmen Stuttgarts Moritz Leitner in den Clinch. Foto: ap

2:2 für die Schwaben in Dortmund, hingegen Ernüchterung beim Hamburger SV.

Fussball. Der wankende VfB Stuttgart hat trotz personeller Turbulenzen auf der Führungsebene einen ersten Schritt aus der Krise getan, den ersten Saisonsieg aber leichtfertig verspielt. Unbeeindruckt von der Unruhe im Vorfeld der Partie in Dortmund boten die Schwaben eine engagierte Vorstellung und mussten nach einer 2:0-Führung erst in den Schlussminuten noch den Ausgleich zum 2:2-Endstand hinnehmen.

Beim HSV hingegen folgte auf den Hoffnungsschimmer mit dem 0:0 gegen den FC Bayern wieder die Ernüchterung. Die Mannschaft des neuen Trainers Joe Zinnbauer unterlag bei Mönchengladbach 0:1 und steckt nach fünf Spieltagen ohne Sieg und Tor mit zwei mageren Pünktchen tief im Tabellenkeller der Bundesliga.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.