Alarmglocken in Höchst

von thomas knobel
Verwirrung in der Höchster Defensive, da zappelte der Ball schon im Netz. Foto: Rhomberg
Verwirrung in der Höchster Defensive, da zappelte der Ball schon im Netz. Foto: Rhomberg

0:2-Heimpleite gegen Schwaz. Die Erkinger-Truppe wartet weiter auf den ersten Sieg.

fussball. In Höchst läuten schon nach fünf Spieltagen die ersten Alarmglocken. Nach der 0:2-Pleite im Heimspiel gegen Schwaz bleibt die Truppe um Trainer Bernhard Erkinger weiter Inhaber der roten Laterne und zudem sieglos. Zum dritten Mal in den bisherigen fünf Meisterschaftsspielen blieb Höchst da

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.