Salzburg setzte erneut Zeichen

Fussball. Die Konkurrenz blickt einmal mehr neidisch zum Liga-Krösus aus Salzburg. Nur langsam gewöhnt man sich in Wien an das finanzielle Ungleichgewicht. So haben die „Bullen“ mehr investiert als der Rest der Liga zusammen. Grund dafür ist beim Klub von Trainer Adi Hütter („Wir brauchen viele Spie

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.