Erst stark, doch Brasilien musste dann noch zittern

David Luiz (l.) in Aktion gegen Adrian Ramos. Der Verteidiger erzielte Brasiliens zweiten Treffer. Foto: epa
David Luiz (l.) in Aktion gegen Adrian Ramos. Der Verteidiger erzielte Brasiliens zweiten Treffer. Foto: epa

Das Traum-Halbfinale ist perfekt. Brasilien feierte nach starkem Beginn 2:1-Sieg über Kolumbien.

Fußball. Gastgeber Brasilien und Deutschland stehen sich am Dienstag im Traum-Halbfinale in Belo Horizonte gegenüber. Doch der WM-Gastgeber musste im Viertelfinale gegen Kolumbien an seine Grenzen gehen, um schlußendlich mit 2:1 die Oberhand zu behalten. Bezeichnenderweise erzielten zwei Verteidiger die entscheidenden Tore der Brasilianer.

Kapitän Thiago Silva und David Luiz erzielten die Tore der Seleção, die in den Schlussminuten ihren Superstar Neymar verletzungsbedingt verlor. Es war ein leidenschaftliches Spiel der beiden Mannschaften, das zum Ende – nach dem Anschlusstreffer der Kolumbianer – auch noch ruppig wurde. Vor allem vor der Halbzeit vermochten die Brasilaner auch spielerisch zu überzeugen. Chancen wurden erarbeitet, aber nur Thiago Silva nutzte eine Unaufmerksamkeit, um nach einer Standardsituation den Führungstreffer zu erzielen. So wurde anfangs kaum Notiz davon genommen, dass Brasiliens Teamchef Luiz Felipe Scolari auf der rechten Abwehrseite überraschend Dani Alvez durch Maicon ersetzte. Auch sein Gegenüber, José Pekerman, argentinischer Coach der „Cafeiteros“, hatte vor dem Spiel zwei Veränderungen vorgenommen. Im Mittelfeld spielte Fredy Guarin für Abe Aguilar. Im Angriff musste Jackson Martinez weichen, für ihn stürmte Victor Ibarbo.

Nach der Führung der Brasilianer und vor allem nach der Pause wurde Kolumbien immer stärker. Und nach dem Anschlusstor wurde es eine echte Abwehrschlacht der Gastgeber. Kolumbien stürmte engagiert und couragiert, in der Schlussphase sogar mit Torhüter David Ospina, doch der Ausgleich wollte nicht mehr gelingen.

David Luiz (l.) in Aktion gegen Adrian Ramos. Der Verteidiger erzielte Brasiliens zweiten Treffer. Foto: epa
David Luiz (l.) in Aktion gegen Adrian Ramos. Der Verteidiger erzielte Brasiliens zweiten Treffer. Foto: epa
Torschütze Thiago Silva fehlt Brasilien im Halbfinale. Reuters
Torschütze Thiago Silva fehlt Brasilien im Halbfinale. Reuters
Torschütze Thiago Silva fehlt Brasilien im Halbfinale. Reuters
Torschütze Thiago Silva fehlt Brasilien im Halbfinale. Reuters

Fußball, WM-Endrunde 2014 in Brasilien

Viertelfinale http://www.vol.at/specials/fussball-wm

Frankreich – Deutschland 0:1 (0:1)

Rio de Janeiro, Maracana, 74.240 Zuschauer, SR Pitana (ARG)

Tor: 13. 0:1 Hummels (Kopfball)

Gelbe Karten: Khedira, Schweinsteiger (beide Deutschland)

Frankreich: Lloris, Debuchy, Varane, Sakho (71. Koscielny), Evra; Pogba, Cabaye (73. Remy), Matuidi; Valbuena (85. Giroud), Benzema, Griezmann

Deutschland: Neuer; Lahm, Boateng, Hummels, Höwedes; Schweinsteiger, Khedira; Müller, Kroos (90./+ 2 Kramer), Özil (84. Götze); Klose (69. Schürrle)

Brasilien – Kolumbien 2:1 (1:0)

Fortaleza, Estadio Castelao, 60.000, Zuschauer, SR Velasco (ESP).

Tor: 7. 1:0 Thiago Silva, 69. 2:0 David Luiz (Freistoß), 80. 2:1 James Rodriguez

Gelbe Karte: Thiago Silva (Brasilien/Halbfinale gesperrt), Julio César bzw. James Rodriguez, Yepes

Brasilien: Julio César; Maicon, Thiago Silva, David Luiz, Marcelo; Fernandinho, Paulinho (86. Hernanes); Oscar, Neymar (88. Henrique), Hulk (83. Ramires); Fred

Kolumbien: Ospina; Zúñiga, Zapata, Yepes, Armero; Cuadrado (80. Quintero), Guarin, Sánchez , Ibarbo (46. Ramos); Téofilo Gutiérrez (70. Bacca), James Rodriguez

Argentinien – Belgien heute

Brasilia, Estadio Nacional, 18 Uhr, Rizzoli (ITA)

Niederlande – Costa Rica heute

Salvador, Arena Fonta Nova, 22 Uhr, SR Irmatow (UZB)

Halbfinale

Brasilien – Deutschland Dienstag

Belo Horizonte, Estadio Mineirao, 22 Uhr

Argentinien/Belgien – Niederlande/Costa Rica Mittwoch

São Paulo, Estadio de São Paulo, 22 Uhr

Spiel um Platz drei 12 Juli

Brasilia, Estadio Nacional, 22 Uhr

Finale 13. Juli

Rio de Janeiro, Maracana, 21 Uhr

Ihre WM-TV-Sender: ORFeins, ZDF, ARD und SF2 übertragen alle Spiele live.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.