Der „mutmaßliche Betrugsfall“

Die Sensation von Gijon: Algeriens Lakhdar Belloumi jubelt über den 2:1-Treffer gegen Deutschland. Foto: ap
Die Sensation von Gijon: Algeriens Lakhdar Belloumi jubelt über den 2:1-Treffer gegen Deutschland. Foto: ap

Vor 32 Jahren wurde Algerien von Deutschland und Österreich aus der WM gekegelt.

fussball Erst verpassten sie Deutschland die peinlichste Niederlage seiner WM-Geschichte, dann wurden sie aus dem Turnier geklüngelt: Wenn Algerien dieser Tage zum vierten Mal an einer Fußball-WM teilnimmt, werden Gedanken wach an zwei der dunkelsten Stunden der Turnier-Geschichte.

War Doping im Spie

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.