Stiller Protest der Clippers gegen den Boss

basketball. Schwarze Socken, Shirts ohne Klublogo – und ansonsten Schweigen: Die Basketballer der Los Angeles Clippers wählten große Gesten statt vieler Worte, um die rassistischen Ausfälle ihres Chefs Donald Sterling zu verurteilen. Vor der 97:118-Niederlage bei Golden State trugen sie ihre Hemden

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.