„Mein Lebenswerk war in Gefahr“

Bernie Ecclestone gab bei Gericht an, er habe Angst vor Banker Gribkowsky und den britischen Steuerbehörden gehabt. Foto: apa
Bernie Ecclestone gab bei Gericht an, er habe Angst vor Banker Gribkowsky und den britischen Steuerbehörden gehabt. Foto: apa

Bernie Ecclestone bleibt vor Gericht dabei: Es war Erpressung, keine Bestechung.

formel 1. In einem spektakulären Schmiergeldprozess will Bernie Ecclestone mit neuen Unschuldsbeweisen seine Zukunft als Formel-1-Chef retten. Zum Auftakt in München schlug der 83-Jährige einen forschen Verteidigungskurs ein. Er unterstrich seine Version von einer Erpressung. Zudem versuchte er, die

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.