Zürich ist Meister, Biel bleibt im Oberhaus

von Heimo Kofler

eishockey. (VN-ko) In der Schweiz holte der Zürcher SC mit einem 2:1-Erfolg gegen die Kloten Flyers den Nationalliga-A-Titel mit vier Siegen in Serie. Es ist dies die achte Meisterschaft für die Lions. Der EHC Biel, Klub von Raphael Herburger und Martin Ulmer, verbleibt in der obersten Spielklasse. Die Berner gewannen vor eigenem Publikum den fünften Vergleich des NLA-Qualifikation gegen Visp 3:2 und die Serie mit 4:1. Im Kampf gegen den Abstieg steuerte Ulmer sieben Punkte (2 Tore, fünf Assists), Herburger fünf Punkte (drei Tore, zwei Vorlagen) bei.

Eishockey

WM Division I (B-WM) in Goyang/Südkorea Internet: http://wmia.iihf.com

Am Sonntag spielten

Ukraine – Österreich 2:3 n. V. (1:2, 1:0, 0:0)

Goyang, 2371, SR Hrbik (Tch), Koch (Sui), Kanazawa (Jpn), Pesek (Tch)

Torfolge: 10 0:1 Heinrich (5:4-Überzahl), 11. 1:1 Blagy, 13. 1:2 Heinrich (5:4), 33. 2:2 Materuchin (5:4), 62. 2:3 Lebler (4:3)

Strafminuten: 8 bzw. 18

Österreich: Starkbaum; Schumnig, Altmann, Schlacher, Heinrich, Mühlstein, Mitterdorfer, Peter; Hundertpfund, Koch, Lebler, Komarek, Oberkofler, M. Iberer, B. Petrik, Schiechl, N. Petrik, S. Geier, Fischer, M. Geier

Südkorea – Ungarn 4:7 (0:2, 1:3, 3:2)

Japan – Slowenien 2:1 (0:0, 0:1, 2:0)

Gestern spielten

Österreich – Japan 4:1 (0:1, 1:0, 3:0)

Goyang, 1616, SR Koch (Sui), Leppaalho (Fin), Chae (Kor), Kaderli (Sui)

Torfolge: 6. 0:1 Yamashita, 26. 1:1 St. Geier, 45. 2:1 Hundertpfund, 48. 3:1 Altmann (5:4), 59. 4:1 Lebler (empty net)

Strafminuten: 8 bzw. 18 plus 10 Disziplinar Takagi

Österreich: Starkbaum; Schumnig, Altmann, Schlacher, Heinrich, Mühlstein, Bacher, Peter, Mitterdorfer; Hundertpfund, Koch, Lebler, Komarek, Oberkofler, M. Iberer, B. Petrik, Schiechl, N. Petrik, S. Geier, Fischer, M. Geier

Ungarn – Ukraine 0:3 (0:1, 0:2, 0:0)

Slowenien – Südkorea 4:0 (0:0, 2:0, 2:0)

Tabelle Spiele Siege Niederl. Tore Punkte

1. Österreich 2 2 0 7:3 5

2. Ukraine 2 1 1 5:3 4

3. Slowenien 2 1 1 5:2 3

4. Ungarn 2 1 1 7:7 3

5. Japan 2 1 1 3:5 3

6. Südkorea 2 0 2 4:11 0

Morgen spielen

Slowenien – Ungarn 5.30 Uhr

Ukraine – Japan 9.00 Uhr

Österreich – Südkorea 12.30 Uhr

Am Donnerstag spielen

Slowenien – Ukraine 5.30 Uhr

Ungarn – Österreich 9.00 Uhr

Japan – Südkorea 12.30 Uhr

Am Samstag spielen

Ungarn – Japan 5.30 Uhr

Österreich – Slowenien 9.00 Uhr

Südkorea – Ukraine 12.30 Uhr

Erklärung: Alle Beginnzeiten MESZ

Modus: Die Mannschaften auf den Plätzen 1 und 2 steigen in die A-WM 2015 (1. bis 17. Mai in Prag und Ostrau) auf. Der Tabellenletzte steigt in die WM Division IB (C-WM) ab.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.