Höchst auch als Hausherr nur krasser Außenseiter

Fussball. (VN-tk) Wenige Tage nach der Cuppleite gegen Dornbirn (1:5) wartet morgen um 15 Uhr die nächste schwere Heimaufgabe auf Höchst. Mit Wattens gastiert der TabellenZweite im Stadion Rheinau. Und die Tiroler reisen mit der imposanten Serie von vier Siegen in Folge im Gepäck ins Ländle. Klar, dass auch Trainer Dieter Alge die Außenseiterrolle betont: „Wattens ist klarer Favorit, aber mit einer starken Leistung sind Punkte möglich.“

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.