Vorzeitiges Saisonende für die Dornbirn Lions

Mario Tobar ist wegen einer Knöchelblessur fraglich. Foto: vn/DS
Mario Tobar ist wegen einer Knöchelblessur fraglich. Foto: vn/DS

76:83-Heimniederlage im zweiten Viertelfinalduell gegen die Timberwolves.

Basketball. (VN-jd) „Vom Himmel in die Hölle“ sprach Dornbirn-Sportchef Markus Mittelberger nach Spielende. Nach der klaren 59:86-Auswärtsniederlage vor einer Woche mussten sich die Raiffeisen Dornbirn Lions auch im zweiten Duell der Viertelfinalserie gegen die Timberwolves Vienna mit 76:83 geschlag

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.