Wirth in Brand auf Platz zwei

ski alpin. Überlegener Sieg für Elena Prosteva beim zweiten FIS-Riesentorlauf in Brand. Die Russin distanzierte die zweitplatzierte Schrunserin Paulina Wirth um 1,58 Sekunden. „Mit einem zweiten Platz habe ich hier nicht gerechnet“, meinte Wirth, die Vierte vom ersten Tag. Mit Ariane Rädler als Fünf

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.