Arge Misstöne bei der kroatischen WM-Party

Routinier Josip Simunic leistete sich eine üble verbale Entgleisung. Ein Nachspiel droht.

Fussball. Der 35-jährige Verteidiger ließ sich im Maksimir-Stadion nach dem 2:0-Sieg über Island via Stadionmikrofon zu dem Gruß „Za Dom – Spremni!“ hinreißen. Der umstrittene Ustascha-Gruß heißt übersetzt: „Für die Heimat – bereit!“ Der Ustascha, einem 1929 gegründeten Geheimbund, wird ein faschist

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.