Olympia-Affäre wurde ad acta gelegt

Die Staatsanwaltschaft in Salzburg stellte die Ermittlungen nach fünf Jahren ein.

olympia. Die dubiosen Geldflüsse bei Salzburgs gescheiterter Bewerbung um die Olympischen Winterspiele 2014 bleiben strafrechtlich ohne Folgen: Nach fast fünf Jahren hat die Staatsanwaltschaft nun die Ermittlungen in der Causa eingestellt. Jenen sechs Personen, die im Verfahren zuletzt noch unter Ve

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.