Dornbirns Geduld wurde gegen Graz spät belohnt

von Albert Brandstätter
Dornbirn jubelt über die 3:2-Führung gegen Graz: Torschütze Luciano Aquino, Brandon Brooks und Alexander Feichtner. Foto: gepa
Dornbirn jubelt über die 3:2-Führung gegen Graz: Torschütze Luciano Aquino, Brandon Brooks und Alexander Feichtner. Foto: gepa

4:2-Erfolg gegen Graz – zwei Tore von Aquino drehten das Spiel – heute kommt Znojmo.

eishockey. „Endlich sind wir für eine gute Leistung belohnt worden“, atmete Dornbirn-Trainer Dave MacQueen nach dem 4:2 Sieg über Graz tief durch. „Wir haben zwei Drittel lang viele Chancen ausgelassen, sind aber geduldig geblieben.“ Drei Tage nach der bitteren 1:3-Heimniederlage gegen Bozen präsent

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.