Scharner spricht vom „Haifischbecken Fußball“

Nach seinem Rücktritt zog Paul Scharner in Ö3-„Frühstück bei mir“ eine bittere Bilanz.

Fussball. Selbst er sei überrascht gewesen, wie sehr er von der Fußballwelt genervt gewesen sei. „In den 14 Jahren Profifußball war ich genau fünf Jahre und drei Monate glücklich und zufrieden, der Rest war anecken und hadern. Auch mich hat diese Rechnung, die ich vor meiner Entscheidung aufzuhören

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.