Der Favorit setzte sich am Ende ab

Bregenz-Youngster Peter Harrich erzielte beim 28:22-Auswärtserfolg in Pristina vier Treffer. Foto: gepa
Bregenz-Youngster Peter Harrich erzielte beim 28:22-Auswärtserfolg in Pristina vier Treffer. Foto: gepa

Bregenz HB gewinnt das Hinspiel im EHF-Cup in Pristina mit 28:22 Toren.

Handball. (VN-jd) Das Comeback der Bregenzer Handballer auf der internationalen Bühne nach einjähriger Absenz ist geglückt. Im Hinspiel der ersten Runde des EHF-Cups feierte der ÖHB-Rekordmeister im Kosovo bei KH Pristina einen am Ende in dieser Höhe auch verdienten 28:22-Erfolg.

48 Stunden nach dem

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.