Eine Zitterpartie für Andy Murray

Der Schotte hielt den Wimbledon-Traum trotz 0:2-Rückstand am Leben.

tennis. In der Royal Box zitterte Sir Alex Ferguson mit seinem Landsmann Andy Murray. Der britische Traum vom ersten Wimbledonsieg seit 77 Jahren war in Gefahr, das war auch im Gesicht der schottischen Fußballtrainer-Legende abzulesen. Doch Murray kam gegen den Spanier Fernando Verdasco nach 0:2-Sat

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.