Die Formel 1 will den Pikes Peak stürmen

Sebastian Loeb auf dem Weg zum Pikes-Peak-Rekord. Foto: peugeot
Sebastian Loeb auf dem Weg zum Pikes-Peak-Rekord. Foto: peugeot

motorsport. (VN-dg) Nach dem „Gipfelsturm“ von Sebastien Loeb mit seinem 875 PS starken Peugeot 208 T16 am Pikes Peak in neuer Rekordzeit (8:13,878 Min.) plant Sponsor Red Bull schon für 2014. Angedacht ist, einen aktuellen Formel-1-Boliden am Berg in den Rocky Mountains fahren zu lassen.

Der Plan wa

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.