Regen, Schlamm und dritter Zwischenrang

Alles abverlangt wird derzeit den Fahrern bei der Rallye Breslau 2013. Dann gab es bei der ersten Nachtetappe noch Bombenalarm: Eine Fliegerbombe musste geborgen werden. Beat Juen absolvierte die 90 km in 1:50 Stunden. Nach der ersten Tagesetappe in Polen bei Schlamm und tiefen Wasserdurchfahrten li

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.