Whiting soll Mercedes Test erlaubt haben

Rennchef Charlie Whiting: im Fall Mercedes Kronzeuge. Foto: gepa
Rennchef Charlie Whiting: im Fall Mercedes Kronzeuge. Foto: gepa

formel 1. Mercedes baut in der Reifen-Affäre auf eine schriftliche Erlaubnis aus den Kreisen des Weltverbandes FIA. Das berichtet die englische Zeitung The Guardian im Vorfeld der Anhörung vor dem Tribunal in Paris. Demnach liege den Silberpfeilen eine E-Mail von FIA-Renndirektor Charlie Whiting vor

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.