Rassismus wird hart bestraft

Fussball. Der englische Fußballverband (FA) greift im Kampf gegen Rassismus hart durch. Ab der nächsten Saison werden „überführte“ Spieler mindestens für fünf Spiele gesperrt, bei einem weiteren Vorfall folgt zumindest eine Zehn-Spiele-Sperre. Die Strafen gelten aber laut Verbands-Entscheid nicht nur für rassistische Beschimpfungen, sondern auch für Diskriminierungen etwa in religiöser oder sexueller Hinsicht.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.