Superstar Eaton führt Götzis-Feld an

von Angelika Kaufmann-Pauger, jochen dünser
Mit Weltrekordhalter und Olympiasieger Ashton Eaton (l.) und Trey Hardee werden die beiden aktuell besten Zehnkämpfer beim Hypo-Meeting am Start sein. Foto: ap
Mit Weltrekordhalter und Olympiasieger Ashton Eaton (l.) und Trey Hardee werden die beiden aktuell besten Zehnkämpfer beim Hypo-Meeting am Start sein. Foto: ap

Weltrekordhalter gibt Debüt bei Hypo-Meeting – Startplatz für Raffaela Dorfer.

Leichtathletik. Seit Jahren wird das Hypo-Mehrkampfmeeting seinen Ruf als Showbühne der Weltelite gerecht. Bei der 39. Auflage am 25./26. Mai im Mösle-Stadion dürfen sich Vorarlbergs Sportfans auf einen ganz besonderen Leckerbissen freuen: Ashton Eaton gibt sein Debüt in Götzis. Der 25-jährige US-Amerikaner sorgte im abgelaufenen Kalenderjahr für die großen Schlagzeilen. Zuerst stellte Eaton am 23. Juni bei den US-Trials in Eugene mit 9039 Punkten einen neuen Weltrekord im Zehnkampf auf und verbesserte damit die zuvor elf Jahre gültige Bestmarke des Tschechen Roman Sebrle (vom 27. Mai 2001 in Götzis) um 13 Punkte. Eatons Leistungen im 100-Meter-Lauf (10,21) und im Weitsprung (8,23) waren dabei die besten, die jemals innerhalb eines Zehnkampfs erzielt wurden. Zwei Monate später holte sich Eaton dann bei den Olympischen Sommerspielen in London mit 8869 Punkten ungefährdet die Goldmedaille.

Neben Eaton haben mit seinem Landsmann und 2011-Götzis-Sieger Trey Hardee (Bestleistung: 8790 Punkte) und dem Kubaner Leonel Suarez (8654) auch der Silber- und Bronzemedaillengewinner der Spiele in London ihre Teilnahme angekündigt und wollen Eaton im Kampf um die „Krone“ im Mösle-Stadion konkurrenzieren. Weil der Zehnkampf so hochkarätig besetzt ist, wird das Organisationskomitee rund um Christoph Kathan und Walter Weber für die ausgelobte Weltrekordprämie von 50.000 Euro eine Versicherung abschließen.

Van Alphen fehlt

Mit Hans Van Alphen wird aber der Titelverteidiger fehlen. Der Belgier, der sich im Vorjahr mit persönlichen Bestleistung von 8519 Punkten den Sieg in Götzis holte, wurde im März operiert und will bis zur WM im August in Moskau wieder fit werden. Mit dabei dafür der Vorjahrs-Zweite

Elco Sintnicolaas (Ned), Oleksey Kasyanov (Ukr) und dessen Trainingspartner und Freund Andrei Krauchanka, der 2007 in Götzis triumphierte. Traditionell stark vertreten in Götzis ist Deutschland. Angeführt wird die DLV-Equipe von Pascal Behrenbruch, der sich letztes Jahr mit 8558 Punkten in Helsinki den Europameistertitel holte. Weiters dabei Rico Freimuth (8322), Jan Felix Knobel (8228) und Götzis-Debütant Kai Kazmirek (8130).

Sebrle will neuen Weltrekord

Die 39. Auflage des Hypo-Meetings wird zugleich auch der Beginn der Abschiedstour von Roman Sebrle. Der fünfmalige Götzis-Sieger, der nach der WM in Moskau seine aktive Karriere beendet, hat sich für sein 15. Antreten in Götzis ein besonderes Ziel gesetzt. Der mittlerweile 39-jährige Tscheche will als erster Athlet zum 50. Mal die

8000-Punktemarke überbieten und damit einen inoffiziellen Weltrekord aufstellen. Österreichs Farben werden von Dominik Distelberger (7840) vertreten, der bei seinem vierten Götzis-Start das WM-Limit von 8000 Punkten erbringen will.

Dorfer im Siebenkampf dabei

Bedingt durch die Absage der dreifachen Götzis-Triumphatorin und Olympiasiegerin Jessica Ennis, die in den nächsten Wochen heiratet, ist das Starterfeld im Siebenkampf nicht ganz so hochkarätig wie im Zehnkampf der Männer. Erklärte Favoritin auf den Sieg ist Weltmeisterin Tatyana Chernova, die in den letzten beiden Jahren jeweils hinter Ennis Rang zwei in Götzis holte. Die 25-jährige großgewachsene Russin ist zum sechsten Mal in Serie in Götzis dabei und will nach 2008 den zweiten Triumph feiern. Neben den Absagen der beiden Deutschen Jennifer Oeser und Lilly Schwarzkopf wird auch Ivona Dadic fehlen. Die 19-Jährige, die im Vorjahr mit persönlicher Bestmarke von 5959 Punkten in Götzis das Olympialimit erbrachte, wird nach einer Athroskopie am Knie zur Absage gezwungen.

Dafür wird elf Jahre nach Bianca Dürr im Jahre 2002 mit Raffaela Dorfer wieder eine Vorarlbergerin ihr Glück ­versuchen. Die 19-jährige Athletin des ULC Dornbirn empfahl sich am Wochenende mit 5176 Punkten, ihrem zweitbestem Mehrkampfresultat, beim Meeting in Florenz für einen Start. Dorfer: „Für mich geht ein Kindertraum in Erfüllung, und ich kann es noch gar nicht richtig realisieren.“ Für ihr Götzis-Debüt will sich Dorfer keinen besonderen Druck auferlegen und sich vor heimischem Publikum „von ihrer besten Seite präsentieren.“

Das Budget des Mösle-Meetings erfuhr eine Erhöhung um 4,5 Prozent auf 458.000 Euro. Dr. Michael Grahammer, Vorstand von Hauptsponsor Hypo, lobte die perfekte und professionelle Organisation des Meetings. Gleichzeitig wies er darauf hin, dass das Sponsoring für ein Institut, das mehrheitlich im öffentlichen Eigentum steht, auf Grund der Gesetzeslage problematisch wird. „Es ist schwieriger geworden Leute einzuladen, das Sponsoring rechnet sich dadurch immer weniger. Wenig durchdachte Gesetze fügen dem Sport- und Kultursponsoring massiven Schaden zu.“

Weltmeisterin Tatyana Chernova (Bild) will ihren zweiten Triumph in Götzis nach 2008 landen. Foto: AP
Weltmeisterin Tatyana Chernova (Bild) will ihren zweiten Triumph in Götzis nach 2008 landen. Foto: AP
Raffaela Dorfer mit einer Bestleistung von 5322 Punkten. gepa
Raffaela Dorfer mit einer Bestleistung von 5322 Punkten. gepa

Leichtathletik

39. Hypo-Mehrkampfmeeting 2012 in Götzis

Internet: www.hypomeeting-goetzis.at

Der Zeitplan

Samstag, 25. Mai

10.30 Uhr Begrüßung

11.05 Uhr 100 m Hürden 1. Disziplin SK

11.40 Uhr 100 m 1. Disziplin ZK

12.25 Uhr Hoch 2. Disziplin SK

12.40 Uhr Weit 2. Disziplin ZK

14.20 Uhr Kugel 3. Disziplin ZK

15.30 Uhr Kugel 3. Disziplin SK

15.35 Uhr Hoch 4. Disziplin ZK

17.00 Uhr 200 m 4. Disziplin SK

17.45 Uhr 400 m 5. Disziplin ZK

Sonntag, 26. Mai

10.05 Uhr 110 m Hürden 6. Disziplin ZK

11.05 Uhr Diskus 7. Disziplin ZK

11.30 Uhr Weit 5. Disziplin SK

12.50 Uhr Stabhoch 8. Disziplin ZK

12.55 Uhr Speer B 6. Disziplin SK

14.10 Uhr Speer A 6. Disziplin SK

15.35 Uhr Speer B 9. Disziplin ZK

15.40 Uhr 800 m 7. Disziplin SK

16.30 Uhr Siegerehrung Siebenkampf

16.45 Uhr Speer A 9. Disziplin ZK

18.00 Uhr 1500 m 10. Disziplin ZK

18.30 Uhr Siegerehrung Zehnkampf

Das Rahmenprogramm

» Am Freitag, den 24. Mai, findet ab 19 Uhr die Vorstellung der Athlet(inn)en bei der Kulturbühne AMBACH Götzis statt

» Die Bewerbe um den/die Schnellste(r) Montforter(in) werden am Samtag zwischen 13.55 und 14.30 Uhr bzw. am Sonntag zwischen 10.45 und 12.40 Uhr ausgetragen.

» Die Landesmeisterschaften der Handbike-Rollstuhlfahrer werden am Sonntag um 11.05 Uhr gestartet.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.