2:2! Im letzten Versuch erstmals angeschrieben

von Gerhard Weber
Der FC Lustenau (rechts im Bild Florian Zellhofer gegen Konstantin Kerschbaumer) holte sich in St. Pölten ein verdientes 2:2-Remis. Foto: gepa
Der FC Lustenau (rechts im Bild Florian Zellhofer gegen Konstantin Kerschbaumer) holte sich in St. Pölten ein verdientes 2:2-Remis. Foto: gepa

In St. Pölten gab es für den FC Lustenau beim letzten Gastspiel erstmals etwas zu feiern.

Fussball. Acht Mal hatte der FC Lustenau in den letzten Jahren versucht, Zählbares aus der niederösterreichischen Landeshauptstadt mitzunehmen. Gelungen ist das nie. Beim letzten Auftritt vor dem Zwangsabstieg durfte man erstmals über einen Punkt jubeln. Dabei lief man schon nach wenigen Minuten ein

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.