Eishockeyszene

strafe. Dornbirns Topscorer Luciano Aquino wurde von der Erste Bank Liga nach seiner Matchstrafe im Spiel beim HC Znojmo für zwei Spiele gesperrt und erhielt zudem eine Geldstrafe von 400 Euro. Begründung für die Strafe, die in die nächste Saison mitgenommen wird: Aquino habe die Strafbank verlassen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.