Der Meister ließ sich einschläfern

Luca Raschle und seine Nebenspieler ließen im Heimspiel gegen Krems jene Leidenschaft und Kaltschnäuzigkeit vermissen, die sie im Derby gegen Bregenz ausgezeichnet hatte. Foto: VN/Stiplovsek
Luca Raschle und seine Nebenspieler ließen im Heimspiel gegen Krems jene Leidenschaft und Kaltschnäuzigkeit vermissen, die sie im Derby gegen Bregenz ausgezeichnet hatte. Foto: VN/Stiplovsek

Meister Alpla HC Hard gibt beim 32:32 gegen Krems den ersten Punkt im Play-off ab.

Handball. (VN-jd) Auf dem Weg zur Titelverteidigung in der Handball-Liga Austria wurde der Alpla HC Hard etwas eingebremst. Eine Woche nach dem klaren 30:22-Erfolg im Derby in Bregenz mussten sich die „Roten Teufel“ vom Bodensee am zweiten Spieltag der Meisterrunde vor eigenem Publikum mit einem 32:

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.