„Einmal g’scheit Gas gegeben“

Matthias Mayer war die Überraschung im Super-G von Kitzbühel – der Kärntner musste sich nur Aksel Lund Svindal geschlagen geben. Foto: apa
Matthias Mayer war die Überraschung im Super-G von Kitzbühel – der Kärntner musste sich nur Aksel Lund Svindal geschlagen geben. Foto: apa

Matthias Mayer fuhr im Super-G in Kitzbühel hinter Aksel Lund Svindal auf Platz zwei.

ski alpin. Aksel Lund Svindal ist seiner Favoritenrolle gerecht geworden – und feierte mit dem Super-G seinen ersten Kitzbühel-Sieg. Der Norweger gewann bei seinem 20. Weltcup-Erfolg 0,13 Sekunden vor dem sensationellen Matthias Mayer (22) und 0,40 vor Christof Innerhofer. Mayer landete erstmals in

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.