Klaus Kröll hat die Streif im Griff

Klaus Kröll (Bild) bekommt die Streif in Kitzbühel immer besser in Griff. Im dritten Training für die Weltcup-Abfahrt morgen stellte der Steirer Bestzeit auf. In 1:57,74 Minuten war Kröll 0,26 Sekunden schneller als Aksel Lund Svindal, der in den ersten zwei Zeitläufen an den Vortagen Bester gewesen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.