Schneider verzichtete auf den zweiten Bewerb

von Dieter Alge
Der Egger Kombinierer Sepp Schneider wird sich heute in Innsbruck einer genauen Untersuchung unterziehen. Foto: Gepa
Der Egger Kombinierer Sepp Schneider wird sich heute in Innsbruck einer genauen Untersuchung unterziehen. Foto: Gepa

Der Egger verspürte beim Weltcup in Seefeld Schmerzen am bereits operierten Knie.

kombination. (VN-da) Vorarlbergs Kombinierer Sepp Schneider musste den gestrigen Weltcup in Seefeld auslassen. Grund dafür waren Schmerzen an seinem bereits zweimal operierten linken Knie. Die Verletzung zog sich der 22-Jährige am ersten Wettkampftag bei der Landung im Sprungbewerb zu. „Da darf man

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.