Krogh nutzte Colognas Sturz

Finn Hagen Krogh (l.) war von Federico Pellegrino und Len Valjas beim Langlauf-Sprint in Tschierv nicht zu stoppen. Foto: reuters
Finn Hagen Krogh (l.) war von Federico Pellegrino und Len Valjas beim Langlauf-Sprint in Tschierv nicht zu stoppen. Foto: reuters

ski nordisch. Die US-Amerikanerin Kikkan Randall und der Norweger Finn Hagen Krogh haben nach einem Final-Sturz von Lokalmatador Dario Cologna am Neujahrstag auf der dritten Etappe der Tour de Ski im Schweizer Münstertal die Skatingsprints gewonnen. Die ÖSV-Topathleten Katerina Smutna als 15. und Be

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.