Zu viele vermeidbare Gegentore

In der 5. Minute jubelte Dornbirn über das vermeintliche 1:0 – Luciano Aquino (l.) stand aber beim Pass von Matt Keith (r.) im Torraum, das Tor wurde aberkannt. Foto: Steurer
In der 5. Minute jubelte Dornbirn über das vermeintliche 1:0 – Luciano Aquino (l.) stand aber beim Pass von Matt Keith (r.) im Torraum, das Tor wurde aberkannt. Foto: Steurer

Dornbirn verlor erstmals ein Kellerduell gegen Innsbruck – ­beide Goalies patzten.

Eishockey. (VN) Am Freitag hatte der Dornbirner EC das dritte Duell gegen Innsbruck dank eines „lucky punch“ in der Schlussminute mit 4:3 für sich entschieden, zwei Tage später zog man bei der Revanche im Messestadion erstmals mit 4:6 den Kürzeren. Dabei hielten Danny Bois und Co. wie üblich bis zu

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.