Ukrainische Bären fuhren Krallen aus

von jochen dünser
Die Hünen Yevgeny Gurkovsky (l., 195 cm, 100 kg) und Alexey Kamanin (r., 197 cm, 109 kg) versperren Hard-Kreisläufer Janis Glusaks (194 cm, 110 kg) den Weg zum Tor. Foto: VN/Lerch
Die Hünen Yevgeny Gurkovsky (l., 195 cm, 100 kg) und Alexey Kamanin (r., 197 cm, 109 kg) versperren Hard-Kreisläufer Janis Glusaks (194 cm, 110 kg) den Weg zum Tor. Foto: VN/Lerch

HC Zaporozhye ließ mit 33:22-Erfolg die Achtelfinal-Träume des Alpla HC Hard platzen.

Handball. Mit der 26:27-Niederlage im Hinspiel in der Runde der letzten 32 Teams des EHF-Cups in der Ukraine hatte sich der Alpla HC Hard eine perfekt erscheinende Ausgangslage geschaffen. Vor eigenem Publikum wollten die „Roten Teufel“ vom Bodensee mit einem Erfolg über den HC Motor Zaporozhye den

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.