Stigma des Zweiten bleibt

Wieder einmal musste der KSV Götzis im Kampf um den Titel dem AC Wals den Vortritt lassen. Foto: knobel
Wieder einmal musste der KSV Götzis im Kampf um den Titel dem AC Wals den Vortritt lassen. Foto: knobel

KSV Götzis nach 11:37-Finalniederlage in Wals zum 17. Mal Vizemeister.

Ringen. (VN-tk) Das Wunder blieb aus. Der KSV Götzis verlor auch den zweiten Finalkampf beim Rekordmeister Wals klar mit 11:37 Punkten. Die Chance auf den dritten Bundesligatitel nach 1983 und 1999 war nach der 20:31-Niederlage auf eigener Matte vor einer Woche schon auf ein Minimum gesunken. Mit 68

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.