Wieder „billig“ verloren

von Heimo Kofler
Linz-Stürmer Martin Grabher-Meier bringt David Slivnik und die Dornbirn-Verteidigung in Verlegenheit. Foto: hartinger
Linz-Stürmer Martin Grabher-Meier bringt David Slivnik und die Dornbirn-Verteidigung in Verlegenheit. Foto: hartinger

Dornbirn unterlag auch im zweiten Heimvergleich gegen Meister Linz mit 3:5.

eishockey. (VN-ko) Dé-jà-vu für Dornbirn beim zweiten Heimauftritt in der Erste-Bank-Liga gegen Meister Black Wings Linz. Daniel Bois und Kollegen verloren wieder mit 3:5 – und abermals war es eine Niederlage der unglücklichen Art. Trainer Dave MacQueen stand nach der Partie fassungslos im Kabinenga

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.