Auftakt an historischer Stätte

Deutschland-Legionär Robert Weber bestreitet am Sonntag in Russland sein 100. A-Länderspiel. Bereits heute ist der Harder zum Auftakt der EM-Qualifikation in Linz gegen Bosnien-Herzegowina im Einsatz. Foto: diener
Deutschland-Legionär Robert Weber bestreitet am Sonntag in Russland sein 100. A-Länderspiel. Bereits heute ist der Harder zum Auftakt der EM-Qualifikation in Linz gegen Bosnien-Herzegowina im Einsatz. Foto: diener

ÖHB-Männerteam startet heute in Linz gegen Bosnien-Herzegowina die EM-Qualifikation.

Handball. (VN-jd) Es ist die Rückkehr an eine historische Erfolgsstätte und soll gleichzeitig der Start in eine noch erfolgreichere Ära sein. Vor 1012 Tagen wurde mit dem 37:31-Erfolg gegen Serbien bei der Heim-EM 2010 der Aufstieg in die Hauptrunde fixiert. Und nun soll heute (20.25 Uhr, live auf ORF Sport+) in der Tips-Arena auf der Gugl in Linz mit einem Heimsieg gegen Bosnien-Herzegowina der erste Schritt in Richtung Teilnahme an der Endrunde im Jänner 2014 in Dänemark gesetzt werden. Am Sonntag (16 Uhr MEZ)wird die erste Doppelrunde mit dem Auswärtsmatch gegen Russland in Prem abgeschlossen. Der dritte Gruppengegner ist Serbien. Der erste Vergleich gegen den Vize-Europameister von 2012 findet am 3. April 2013 in Graz statt.

Um bei der Endrunde in Dänemark dabei zu sein, müssen die Österreicher in ihrer Gruppe unter die Top 2 kommen oder bester Dritter der sieben Qualifikationsgruppen werden. ÖHB-Teamchef Patrekur Johannesson: „Die Bosnier haben keine großen Stars in ihren Reihen, sind aber eine gute Mannschaft. Dennoch bin ich überzeugt, dass wir alle drei Heimspiele gewinnen werden.“

Drei Vorarlberger im Kader

Die Vorbereitung auf den Auftakt in Linz läuft seit Samstag. Robert Weber ist am Montag als letzter Akteur zum Team gestoßen. Der Flügelspieler befindet sich in ausgezeichneter Form, bei seinem Arbeitgeber SC Magdeburg ist der Harder mit 44 Treffern torgefährlichster Akteur. Weiters dabei aus heimischer Sicht im 16-köpfigen Kader sind die Rückraumspieler Dominik Schmid vom Meister Alpla HC Hard und der Bregenzer Lucas Mayer.

Handball

11. Männer-EM 2014 in Dänemark

» Qualifikation, Gruppe 7

Österreich – Bosnien-Herzegowina morgen, 20.25 Uhr*

Tips-Arena Linz, SR Kekes/Kekes (HUN)

Russland – Österreich Sonntag, 16.00 Uhr*

Prem, SR Brunovsky/Canda (SVK)

Die weiteren Spieltermine von Österreich

Österreich – Serbien 3. April, 20.25 Uhr, in Graz*

Serbien – Österreich 6./7. April*

Bosnien-Herzegowina – Österreich 12./13. Juni

Österreich – Russland 15./16. Juni*

Erklärung: * live auf ORF Sport+

Modus: Der Gruppen-Erste und -Zweite sowie der beste Dritte aller sieben Gruppen qualifizieren sich für die Endrunde. Bereits fix quali­fiziert ist Dänemark (Titelverteidiger und Gastgeber).

» Kader Österreich für die ersten beiden Spiele

Tor: Thomas Bauer (TV Neuhausen/Ger, 59 Länderspiele/0 Tore); Nikola Marinovic (HSG Wetzlar/Ger, 114/0)

Feldspieler: Christoph Edelmüller (Fivers Margareten, 0/0), Alex-ander Hermann (SG HB West Wien, 11/11), Maximilian Hermann (HIT Tirol, 13/20), Andreas Lassner (ULZ Schwaz, 11/15), Lucas

Mayer (Bregenz HB, 56/120), Fabian Posch (ULZ Schwaz, 49/48), Raul Santos (Union Leoben, 16/69), Roland Schlinger (HBW Balingen-Weilstetten/Ger, 134/504), Dominik Schmid (Alpla HC Hard, 12/12), Viktor Szilagyi (Bergischer HC/Ger, 166/754), Markus Wagesreiter (SG HB West Wien, 105/92), Robert Weber (SC Magdeburg/Ger, 98/363), Konrad Wilczynski (SG HB West Wien, 116/520), Vytautas Ziura (Fivers Margareten, 52/118)

Teamchef: Patrekur Johannesson; Kotrainer: Erwin Gierlinger

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.