„Björn ist heute mit uns mitgefahren“

Das ÖSV-Team fuhr im Gedenken an den verunglückten Björn Sieber mit Trauerflor.

ski alpin. Björn Sieber hätte in Sölden beim Skiweltcup-Riesentorlauf als Vorläufer über die Piste gehen sollen. Nach dem Unfalltod des Bregenzerwälders am Freitag waren die Gedanken der ÖSV-Rennläufer beim 23-Jährigen. „Es ist traurig und relativiert alles. Björn, mach’s gut, dort wo du jetzt bist“

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.