Morik schon wieder verletzt

von Heimo Kofler
Teekannen für die beliebtesten ÖSV-Sportler: Marlies Schild, Marcel Hirscher, Gregor Schlierenzauer und „Newcomer“ Marcel Mathis. Foto: ÖSV/Spiess
Teekannen für die beliebtesten ÖSV-Sportler: Marlies Schild, Marcel Hirscher, Gregor Schlierenzauer und „Newcomer“ Marcel Mathis. Foto: ÖSV/Spiess

Marcel Mathis ist der einzige Vorarlberger Starter beim Ski-Weltcup in Sölden.

ski alpin. (VN-ko) Sie hat das Pech offenbar gepachtet: Michelle Morik zog sich bei ihrem ersten Renn-einsatz nach einjähriger Pause wieder eine Verletzung zu. Und wie im letzten Jahr beim Training riss bei der Weltcup-Qualifikation in Sölden wieder das Kreuzband im linken Knie. Die 22-jährige Nenzingerin stürzte im zweiten Lauf, nachdem sie im ersten knapp vor dem Ziel ausgeschieden war. Die Verletzung wurde nach den ersten Untersuchungen in der Klinik in Innsbruck von Dr. Peter Gföller bestätigt. Wann und wo Morik operiert wird, steht noch nicht fest.

Die letzten zwei Tickets für den Weltcupauftakt holten bei den Damen Nicole Hosp und Jessica Depauli. Im Herrenteam qualifizierten sich Stephan Görgl, Christoph Nösig und Stefan Brennsteiner für den Riesentorlauf am 28. Oktober. Über den Europacup bewähren müssen sich die in der Qualifikation gescheiterten Ländle-Läufer Frederic Berthold, Bernhard Graf, Björn Sieber. Somit bleibt Marcel Mathis Ländle-Einzelkämpfer beim Weltcupauftakt in einer Woche. Der Hohenemser war bei der Einkleidung für den WM-Winter in Graz auf dem Laufsteg unterwegs. Bei den traditionell gehaltenen Renn-Trikots der Alpinen dominiert die Farbe Weiß, neben kleineren roten Elementen sticht am Rücken ein hellblaues Camouflage-Muster hervor. Bunt wird es bei den Alpinen erst im Ziel. Die neuen azurblauen Überziehjacken stechen genauso hervor wie die Hauben in Neongelb und Neongrün.

Bereits zum 33. Mal wurden die goldenen Teekannen für die beliebtesten Wintersportler des Landes vergeben. Die edlen Kannen sind pro Stück immerhin mehr als 3000 Euro wert. Bei den Alpin-Männern sammelte Gesamtweltcup-Sieger Hirscher die meisten Fan-Stimmen, bei den Alpin-Frauen setzte sich Slalom-Weltcup-Siegerin Marlies Schild durch, beliebtester Nordischer ist Gregor Schlierenzauer. Und Alpin-Aufsteiger Marcel Mathis erhielt als „Newcomer des Jahres“ eine silberne Teekanne.

Die Saison ist wieder vorzeitig zu Ende: Michelle Morik. Foto: ds
Die Saison ist wieder vorzeitig zu Ende: Michelle Morik. Foto: ds
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.