Vettel setzt ein Zeichen im Titelduell mit Alonso

Bestzeit am ersten Trainingstag in Yeongam: Red-Bull-Weltmeister Sebastian Vettel. Foto: ap
Bestzeit am ersten Trainingstag in Yeongam: Red-Bull-Weltmeister Sebastian Vettel. Foto: ap

formel 1. Sebastian Vettels Botschaft an WM-Spitzenreiter Fernando Alonso in Yeongam war unmissverständlich – sowohl auf als auch neben der Rennstrecke. In seinem wieder überlegenen Dienstwagen deutete der Formel-1-Doppelweltmeister mit der souveränen Tagesbestzeit im Training an, dass auch beim 16. Saisonlauf an Red Bull kein Weg vorbei führt. „Ich denke, wir können für morgen noch eine Schippe draufpacken“, verkündete Vettel im Hinblick auf die Qualifikation zum Großen Preis von Südkorea sogar.

Mit seinen Siegen in Singapur und in Japan nahm der WM-Zweite dem in der Wertung mit 194 Punkten immer noch führenden Alonso zuletzt 35 Zähler ab. Nach seiner deutlich schnellsten Trainingsrunde knapp vor seinem Teamkollegen Mark Webber und angesichts von nur noch vier Pünktchen Rückstand ist Vettels Selbstbewusstsein derzeit groß. „Wir hatten heute einen guten Tag und konnten immer etwas schneller werden“, sagte Vettel, fügte aber hinzu: „Ich denke, das Ergebnis heute ist nicht so wichtig. Wichtig ist, dass wir soweit bei der Musik sind.“ Alonso landete mit mehr als drei Zehntelsekunden Rückstand auf Vettel hinter Lewis Hamilton (McLaren) auf Platz vier. „Es ist schwierig zu sagen, wo wir stehen. Denn heute haben wir uns nur auf uns konzentriert“, meinte Alonso. Verwarnt wurde Michael Schumacher: Der Mercedes-Pilot hatte die beiden langsamsten Piloten im Feld, Naraig Kartikeyan und Pedro de la Rosa (HRT), behindert.

Formel 1

Grand Prix von Südkorea in Yeongam

1. freies Training: 1. Hamilton (ENG) McLaren Mercedes 1:39,148 Min., 2. Alonso (ESP) Ferrari 1:39,450, 3. Webber (AUS) Red Bull 1:39,575, 4. Massa (BRA) Ferrari 1:39,85, 5. Vettel (GER) Red Bull 1:40,088, 6. Schumacher (GER) Mercedes 1:40,221, 7. Rosberg (GER) Mercedes 1:40,396, 8. Grosjean (FRA) Lotus 1:40,422, 9. di Resta (SCO) Force India 1:40,440, 10. Button (ENG) McLaren Mercedes 1:40,480, 16. Ricciardo (AUS) Toro Rosso 1:41,596, 17. Vergne (FRA) Toro Rosso 1:42,021

2. freies Training: 1. Vettel (GER) Red Bull 1:38,832 Min., 2. Webber (AUS) Red Bull 1:38,864, 3. Alonso (ESP) Ferrari 1:39,160, 4. Button (ENG) McLaren Mercedes 1:39,219, 5. Schumacher (GER) Mercedes 1:39,330, 6. Massa (BRA) Ferrari 1:39,422, 7. Rosberg (GER) Mercedes 1:39,584,8. Hamilton (ENG) McLaren Mercedes 1:39,717, 9. Hülkenberg (GER) Force India 1:39,739, 10. Räikkönen (FIN) Lotus 1:39,839, 16. Vergne (FRA) Toro Rosso 1:40,789, 17. Ricciardo (AUS) Toro Rosso 1:40,997

Samstag

3. freies Training 4.00 Uhr

Qualifikation 7.00 Uhr

Sonntag

Formel-1-GP von Südkorea 8.00 Uhr

Fernsehen: ORF 1, RTL, Sky live

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.