Richtungsweisende Runde

von jochen dünser
Neuzugang Povilas „Paul“ Babarskas kommt immer besser in Fahrt und will gegen Leoben seine Goalgetter-Qualitäten zeigen. Foto: VN/DS
Neuzugang Povilas „Paul“ Babarskas kommt immer besser in Fahrt und will gegen Leoben seine Goalgetter-Qualitäten zeigen. Foto: VN/DS

Bregenz HB empfängt Leoben – Leader Alpla HC Hard bei Verfolger West Wien zu Gast.

Handball. Ein Drittel des Grunddurchgangs in der Handball-Liga Austria sind absolviert. Aus Sicht der beiden Ländle-Klubs fällt die Zwischenbilanz zwiespältig aus. Während Meister Alpla HC Hard mit einer makellosen Statistik die Tabelle anführt, liegt ÖHB-Rekordmeister Bregenz als Fünfter zwar im Plansoll, insgesamt hat man sich aber den einen oder anderen Punkt mehr auf dem Konto erhofft. Besonders in den letzten beiden Runden im Derby gegen Hard (24:29) und zuletzt bei Margareten (27:29) hatte man sich mehr erwartet. Die Handschrift von Neo-Coach Geir Sveinsson ist zwar deutlich zu sehen, alleine an der Konstanz fehlt es noch. Im Verlauf der Saison konnten Kapitän Philipp Günther und seine Nebenleute noch in keiner Partie die Leistung über die gesamte Spielzeit halten. Nicht zuletzt deshalb haben die nächsten drei Begegnungen gegen Leoben, Tirol und Bärnbach/Köflach richtungsweisenden Charakter. Philipp Günther: „Wenn wir in diesen drei Begegnungen 6:0 Punkte holen, sind wir absolut im Plansoll. Wir sind auf einem guten Weg, doch um ganz vorne in der Tabelle mitzuspielen, müssen wir uns noch steigern, Gegen Leoben wollen wir mit einer soliden Leistung den nächsten Schritt nach vorne machen.“

Duell der Unbesiegten

Das Spitzenspiel der Runde steigt in Wien. Mit Meister Hard und Verfolger West Wien treffen jene Teams aufeinandern, die noch ohne Niederlage sind. Grundstein dafür, dass die „Roten Teufel“ vom Bodensee ihre makellose Bilanz weiter behalten, ist eine solide Leistung in der Abwehr. Mit 155 Gegentreffern (Schnitt 25,8) haben die Harder den besten Leistungsausweis, zudem stellen sie mit Dominik Schmid (41 Tore) den erfolgreichsten Werfer der Liga. Doch auch die Wiener konnten bislang überzeugen, haben nur vier Gegentore mehr als Hard erhalten. Deshalb ist man sich im Lager der Harder sicher, dass der Schlüssel zum Erfolg die bessere Leistung in der Defensive sein wird.

Handball

Handball-Liga Austria (HLA) Männer 2012/13 Internet: www.hla.at

Grunddurchgang, 7. Runde

Bregenz HB – Union Leoben heute, 19.00 Uhr

Handball-Arena Rieden, SR Hofer/Schmidhuber

SG HB West Wien – Alpla HC Hard heute, 19.00 Uhr

BSFZ Südstadt, SR Staudinger/Staudinger

HIT Tirol – HSG Bärnbach/Köflach heute, 18.30 Uhr

Hötting West, SR Lajko/Seidler

HC Linz – Fivers Margareten heute, 19.00 Uhr

SHS Kleinmünchen, SR Hiebl/Kocic

UHK Krems – ULZ Schwaz heute, 19.00 Uhr

Sporthalle Krems, SR Brkic/Jusufhodzic

Tabelle: 1. Alpla HC Hard 6 6 0 0 176:155 + 21 12

2. SG HB West Wien 6 5 1 0 178:159 + 19 11

3. Fivers Margareten 6 5 0 1 200:176 + 24 10

4. HC Linz 6 3 1 2 178:168 + 10 7

5. Bregenz HB 6 3 0 3 166:164 + 2 6

6. Union Leoben 6 2 0 4 160:168 - 8 4

7. UHK Krems 6 2 0 4 169:179 - 10 4

8. HIT Tirol 6 2 0 4 146:159 - 13 4

9. ULZ Schwaz 6 1 0 5 157:181 - 24 2

10. HSG Bärnbach/Köflach 6 0 0 6 165:186 - 21 0

8. Runde (20./22. Oktober)

Alpla HC Hard – UHK Krems, 20. 10., 19 Uhr; HIT Tirol – Bregenz HB, 20. 10., 18.30 Uhr; Union Leoben – HC Linz, 20. 10., 19 Uhr; HSG Bärnbach/Köflach – ULZ Schwaz, 20. 10., 19 Uhr; Fivers Margareten – SG HB West Wien, 22. 10., 20.20 Uhr (live ORF Sport+)

Handball

Women Handball Austria League (WHA) 2012/13 Internet: www.oehb.at

HC JCL BW Feldkirch – SSV Dornbirn-Schoren heute, 18 Uhr

Reichenfeldhalle, SR Vranes/Wenninger

Tabelle: 1. Hypo NÖ I 6 6 0 0 278: 88 12

2. Hypo NÖ II 6 5 0 1 178:155 10

3. Wr. Neustadt 5 3 0 2 148:111 6

4. Union Korneuburg 4 3 0 1 108: 98 6

5. SG MGA/Fivers 5 2 0 3 153:133 4

6. WAT Atzgersdorf 4 2 0 2 105: 93 4

7. DHC WAT Fünfhaus 4 2 0 2 97:108 4

8. SSV Dornbirn-Schoren 4 1 0 3 81:121 2

9. HC JCL BW Feldkirch 4 1 0 3 79:130 2

10. SG UHC Admira Landhaus/WAT 21 4 1 0 3 79:132 2

11. UHC Stockerau 4 1 0 3 93:174 2

12. SG HC Kärnten 4 0 0 4 82:138 0

Nächste Runde: SSV Dornbirn-Schoren – WAT Fünfhaus, 20. 10., 19 Uhr, SG UHC Admira Landhaus/WAT 21 – HC JCL BW Feldkirch, 20. 10., 19 Uhr

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.