Eishockeyszene

Nummer eins. Jürgen Penker und Lørenskog sind nach schwachem Saisonstart aufgewacht: Das 5:1 gegen Lillehammer war der vierte Sieg in Folge, damit rückte der Vizemeister auf Platz zwei. Der Lustenauer Schlussmann parierte 26 von 27 Torschüssen und ist nach acht Runden mit einer Fangquote von 93 Proz

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.