Eishockeyszene

Nummer eins. Jürgen Penker und Lørenskog sind nach schwachem Saisonstart aufgewacht: Das 5:1 gegen Lillehammer war der vierte Sieg in Folge, damit rückte der Vizemeister auf Platz zwei. Der Lustenauer Schlussmann parierte 26 von 27 Torschüssen und ist nach acht Runden mit einer Fangquote von 93 Prozent die Nummer eins der norwegischen GET Ligaen.

Niederlagen. Österreichs Damenteam verlor zwei Länderspiele in Deutschland 0:4 und 5:7. Die Dornbirnerin Eva Schwärzler notierte dabei zwei Tore und zwei Assists. „Wir haben nicht schlecht gespielt, aber sie haben unsere Fehler eiskalt ausgenützt!“

NHL-Solo. Nur 24 Stunden nach dem 3:0 im Tessiner Derby der Schweizer Nationalliga A gegen Ambri Piotta wurde Lugano mit dem Dornbirner Verteidiger Stefan Ulmer in Rapperswil von NHL-Star Jason Spezza fast im Alleingang geschlagen. Der Kanadier notierte beim 4:1-Erfolg zwei Tore und zwei Assists!

Serie. In der Nationalliga B schoss sich Yannick Bodemann mit Langenthal mit dem dritten Sieg in Serie aus der Krise. Beim 5:4-Heimsieg gegen Visp kassierte der Meister nach einer 4:1-Führung im Schlussdrittel den Ausgleich, ehe man sich in der Verlängerung den Extra­punkt sicherte.

Auf und Ab. Das Auf und Ab des HC Lausanne mit dem Dornbirner Martin Ulmer und Landsmann Oliver Setzinger geht munter weiter: Das 0:3 bei La Chaux-de-Fonds war die fünfte Niederlage im neunten Saisonmatch.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.