Eine bittere Pille für den FC Bayern

Thomas Müller wird von Borisow-Spieler Yegor Filipenko (r.) scharf attackiert. Foto: epa
Thomas Müller wird von Borisow-Spieler Yegor Filipenko (r.) scharf attackiert. Foto: epa

Der deutsche Rekordmeister blamierte sich bei 1:3-Niederlage in Minsk gegen Borisow.

Fussball. An einem peinlichen Abend ist die Erfolgsserie von Bayern München sensatio­nell gerissen. Die Mannschaft von Coach Jupp Heynckes verlor ihr zweites Gruppenspiel in der Champions League beim weißrussischen Außenseiter Bate Borisow völlig überraschend 1:3 und verpasste den Klubrekord von zeh

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.