Der Radverband bekommt den Armstrong-Akt

rad. Der Radsport-Weltverband soll noch in dieser Woche die Akten zum Fall Lance Armstrong aus den USA erhalten. Dies kündigte der Chef der US-Anti-Doping-Agentur, Travis Tygart, an. Armstrong war von der USADA lebenslang gesperrt worden, zudem hatte sie ihm seine sieben Tour-de-France-Siege aberkan

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.