Kraftakt und „Ösi“-Tore

„Mad Dog“ ist sein Spitzname, gegen Fürth traf Emanuel Pogatetz (im Bild links) nach einem Missverständnis mit Torhüter Diego Benaglio ins eigene Tor. Fürths Ilir Azemi (r.) ist nur Zuschauer. Fotos: epa
„Mad Dog“ ist sein Spitzname, gegen Fürth traf Emanuel Pogatetz (im Bild links) nach einem Missverständnis mit Torhüter Diego Benaglio ins eigene Tor. Fürths Ilir Azemi (r.) ist nur Zuschauer. Fotos: epa

Bremen und Stuttgart teilten sich die Punkte – Martin Harnik ausgeschlossen.

Fussball. Der VfB Stuttgart hat ein Lebenszeichen gegeben. Nach einem 0:2-Rückstand holten die Schwaben noch einen Punkt bei Werder Bremen – ein Zähler vor allem für die Moral. Denn sie bleiben weiter im Tabellenkeller.

Werder dagegen verspielte nach den Toren des Belgiers Kevin de Bruyne und des ÖFB

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.