Marco Holzer macht in Amerika gute Punkte

Marco Holzer schaffte mit Rang fünf die bisher beste Klassierung in der ALMS. Foto: porsche
Marco Holzer schaffte mit Rang fünf die bisher beste Klassierung in der ALMS. Foto: porsche

motorsport. (VN-dg) Marco Holzer (Lochau) fuhr in Alton/USA im zweiten Porsche 911 GT3 RSR von Flying Lizard Motorsports eines seiner besten Rennen in der American Le Mans Series: Bei seinem ersten Start auf dem Virginia International Raceway zusammen mit Teameigner Seth Neiman (USA) saß der Porsche

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.