Jukic will nicht für eine andere Nation starten

Schwimmen. Der gesperrte Spitzenschwimmer Dinko Jukic hat bestätigt, dass es mehrere Klagen gegen den Österreichischen Schwimmverband (ÖSV) geben werde. Sein Anwalt Thomas Krankl teilte zudem mit, dass man gegen die Sperre „höchstwahrscheinlich“ auch beim Arbeitsgericht vorgehen werde. Einen Natione

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.